Monday, 14 August 2017

Eine koreanische Hochzeit in Neuseeland












 
Ein weiteres Ereignis lockte uns vergangenes Wochenende erfolgreich aus der heimeligen Hawke's Bay heraus. Retrospektiv könnte man unseren Ausflug auch wie folgt beschreiben: Drei deutsche Kiwis besuchen ihre Freunde, ein amerikanisch - chinesisches Pärchen, um am nächsten Tag an einer koreanischen Hochzeit mit Gästen u.a. aus Brasilien, Indien, Kroatien,  sowie mit Personal aus Chile, teilzunehmen. So multikulturell lässt sich wohl auch Neuseeland passend beschreiben. Los ging es am Sonnabend nach dem Frühstück. Unser Nachwuchs-Autofahrer Xenia, stolzer Besitzer seit einigen Wochen einer sogenannten "Learners License", bekam die Chance ihre Fahrpraxis um ein Beträchtliches zu erweitern. Bislang war ihre gewohnte Fahrroute nur immer von zu Hause bis zur Schule gewesen. Diese 20 Minuten Strecke kennt sie nun mittlerweile aus dem Eff-Eff. Mit einem kurzen Zwischenstopp in Tirau fuhr sie die komplette Strecke von ca. 410km, was ungefähr einer Fahrzeit von 5 Stunden und 20 gleichkommt, ganz alleine. Erst in Auckland wuchs der Fahrstress an und wir wechselten 2 Minuten vor dem Ziel den Fahrer. Alles in allem also eine Megaleistung. Wir verbrachten einen wunderbaren Abend bei unseren Freunden Wes und Eva, die uns obendrein auch noch zu einem vietnamesischen Essen ausführten. Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Hochzeit unseres Kollegen Leo und seiner reizenden Braut Sarah. Die Feier war eine Mischung aus katholischen und koreanischen Traditionen, wobei die katholische Seite überwog. Das Essen war hervorragend, die Tischnachbarn waren weitere nette ABB Kollegen und deren Frauen mit denen wir viel Spaß hatten. Gefeiert wurde in einem Restaurant direkt am Wasser, in der Okahu Bay. Die Lage hätte romantischer nicht sein können. Zu Anfang waren wir auch von Sonnenschein beglückt, dies ließ dann aber später etwas nach. Ixi fuhr uns dann auch noch die halbe Strecke wieder nach Hause bis Tirau. Aber Dunkelheit und Regen machten das Fahren nicht leicht. Um viele tolle Eindrücke reicher,endete auch dieses tolle Wochenende. Für die zwei frisch Vermählten habe ich dann noch die wenigen Videosequenzen, die ich mit meinem Samsung J5 geschossen habe, zu einem kleinen Erinnerungsvideo verabeitet (leider zu groß für dieses Medium). Für Euch stelle ich aber ein paar Fotos ins Blog, um Euch einen visuellen Eindruck zu vermitteln. Unser Alltag hat uns nun wieder eingeholt. Ixi muss nun doch etwas lernen, da in wenigen Wochen ihre ersten internen Prüfungen stattfinden. Das Wetter wird langsam frühlingshafter. Überall regt sich Bildung und Streben und der Winter zieht sich in rauhe Berge zurück. Sassi ist nach wie vor sehr beschäftigt mit ihrem Studium und der Rest von uns geht fleißig arbeiten. So, nun viel Spaß bei der Bilderschau und viele Grüße aus Neuseeland. 
Eure HanneBergers

No comments:

Post a Comment