Saturday, 7 November 2009

Wer war Hennecke?

Das Containerchen mit unseren Flitzern dahinter Oh, welch Frevel, da lass ich Euch so Der Henni im Containerlange warten bis zum nächsten Posting, aber immerhin ist die Ausrede nicht schlecht: Wir mussten Kisten ausräumen. Und hier gebührt vor allen Dingen Holger ein großes Lob, der auf jeden Fall die meisten Unser ContainerchenKisten von uns allen bis jetzt ausgeräumt hat. Wie seinerzeit Adolf Hennecke, die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht, war auch Holger ein großer Vorreiter in Sachen Arbeitstempo (oder war dasBeim Verladen des Mastfüßchens Wort Normbrecher?). Wir nennen ihn jetzt liebevoll Henni, anstatt Hanni. Nein, Spaß beiseite.




Heute, da ich diese Zeilen schreibe sind fast alle Möbel aufgebaut und ein Großteil der Kisten von seinem Inhalt befreit worden.

Außerdem vernehme ich gerade die angenehmen Geräusche eines Feuerwerkes aus der Ferne. Diese gehören zu folgender Veranstaltung:
Viele Bekannte wollten dahin gehen. Es wäre sicher schön geworden, aber aus trainingstechnischen Gründen, ist das leider nicht möglich, denn morgen früh wird 6 Uhr der Wecker klingeln. Dann ist es soweit. Der lang erwartete erste Wettkampf wird morgen stattfinden, der Halbmarathon von Napier. Es geht schon sehr früh los, da das Wetter in den letzten Tagen doch sehr warm geworden ist und die Sonne sich wirklich ins Zeug legt. Ich hoffe sehr, dass das kein schlimmer Hitzelauf wird. Aber der Veranstalter hat wohl auch für Wasserstationen an der Strecke gesorgt. Na mal sehen. Es wird spannend.

Zur Erbauung folgen nun noch ein paar Videosequenzen vom Container-Entladen:







Das ist übrigens die Rose, die unsere nette Nachbarin uns gleich als Willkommensgeschenk überreicht hat. Tja, die sind schon ziemlich nett, die Kiwis, oder?

Bis bald Eure (morgen bestimmt ziemlich knülle sein werdenden) HanneBergers

No comments:

Post a Comment