Monday, 7 September 2009

Ein Punkt ist abgehakt

Wir sind ab heute mobil !


Unser neues GefährtDer aufmerksame Blog-Leser wusste das ja schon längst, wenn er oder sie auch alle Videos angesehen hatte. Heute haben wir in der Frühe die Abschluss-Zahlung geleistet und das gute Stück gehörte uns. Es handelt sich dabei um einen Toyota Ipsum aus dem Jahre 2001. Er hat 7 Sitze, wobei die hinteren beiden sich zu einer großen Kofferraum-Ladefläche Beim Frühstück in der Lodgeumklappen lassen. Es ist übrigens mein erstes Auto mit Einparkhilfe. Ich denke zwar, dass ich ganz gut einparken kann (auch als Frau), aber das Nach-Links-Hinten-Einparken muss dennoch geübt werden und ich werde die Vorteile dieser technischen Errungenschaft wohl noch des öfteren zu schätzen wissen, so denke ich zumindest. Auf der FähreAnsonsten hat er schon ca. 88.000 km auf der Uhr, ist aber mit seinen 2,4l immer noch spritzig. Ich hatte in der letzten Sekunde bei 10.000 NZD geboten, aber der eigentliche Verkäufer wollte 11.200 haben und so haben wir erst nein, aber später dann doch ja gesagt. Weiterhin kamen noch Gebühren von 405 NZD für den Verkauf beim Impressionen aus Devonport 1Auktionshaus und 395 NZD für die Zulassung on top. Am Ende also 12.000 NZD, das sind beim derzeitigen Umtauschkurs ca. 6.000 Euro-nen.
Was ist sonst noch passiert? Also das Auckland Museum musste dem Zoo weichen, war aber für die Kinder vorteilhafter. Die Kiwis im Kiwi-Haus waren supertoll zu sehen und somit hat nun Impressionen aus Devonport 2auch Ixi zwei echte Kiwis gesehen. Einige Impressionen von diesem Besuch hänge ich mit an dieses Posting. Heute waren wir im Technik-Museum, das ist ungefähr vergleichbar mit dem Museum für Verkehr und Technik in Berlin.
Bei wunderbarem Wetter haben wir heute gar nicht alles geschafft und werden wohl morgen einen Im Zooneuen Versuch wagen. Daher auch morgen dazu mehr Bilder. Beeindruckend für mich war dort die Ausstellung über Jean Batten. In einem Film konnte man fast alles über ihr Leben erfahren, bzw. das was man noch nicht wusste. Für alle Nicht-Flieger: schlagt doch mal nach bei Wikipedia - Jean Batten war in den 30iger Jahren sehr berühmt Echter neuseeländischer Löwegeworden aufgrund ihrer zahlreichen Flugrekorde. Sie galt als die Garbo unter den Fliegern. Trotz ihrer Erfolge war ihr Leben nicht immer ganz problemlos und ihr Ende war auch mehr als tragisch.
Ach so, fast vergessen habe ich unseren Fähr-Ausflug nach Devonport. Den hatten wir vor 8 Jahren ganz genauso unternommen. Auch dieses Mal haben wir uns wieder eine leckere Portion Fish and Chips gegönnt. Das Wetter war schön und somit hatten alle gute Laune.

1 comment:

  1. schönes Auto, schönes Blau
    Ihr hättet ja mal das Rechtssteuer fotografieren können

    ReplyDelete